Nachrichten
Nachrichten
23.06.2019

5000 Euro für den Kinderhospizdienst

NH-/HH-Recycling-Verein spendet auf Initiative von SIBA an den Deutschen Kinderhospizverein mit Zweigstelle in Lünen

„Mit der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung ändert sich der Alltag der betroffenen Familien völlig. Medizinische Versorgung, Pflege, aber vor allem menschliche Zuwendung werden dringend benötigt. Der DKHV e.V. bietet ein Forum und Angebote für die erkrankten jungen Menschen und ihre Familien. So auch über den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Lünen, wo Ehrenamtliche die betroffenen Familien in und um Lünen begleiten“, beschreibt Martin Gierse, Geschäftsführer des Deutschen Kinderhospizvereins (DKHV e.V.) die soziale Arbeit des Hospizdienstes in Lünen und des Dach-Vereins mit Sitz in Olpe. Eine Arbeit, die Der NH-/HH-Recycling-Verein jetzt mit 5000 Euro unterstützte. SIBA ist Gründungsmitglied des Vereins, einer freiwilligen Initiative der wichtigsten deutschen Hersteller von elektrischen Sicherungen. Der gemeinnützige Verein koordiniert die Sammlung und die Wiederverwertung ausgedienter Schmelzsicherungen, die viele Wertstoffe wie Silber enthalten, schon seit über zwanzig Jahren. Neben der Arbeit für den nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen gehöre es inzwischen zur Tradition des Vereins, jedes Jahr 5000 Euro an eine soziale Einrichtung oder Bürgerinitiative zu spenden, erläuterte Volker Seefeld, Vorstandsvorsitzender des NH-HH Recyclingvereins.

Die Spende wird anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung vergeben, die von den Mitgliedsunternehmen im Wechsel ausgerichtet wird. Wer Ausrichter ist, darf vorschlagen, an wen die jeweilige Jahresspende geht. In diesem Jahr war SIBA an der Reihe. Thomas Kubiak, Leiter Qualität und Umwelt bei SIBA: „Wir sind zwar weltweit tätig, engagieren uns aber intensiv in der Region unseres Stammsitzes und Produktionsstandorts in Lünen. Daher wussten wir, dass in der nahegelegenen Alten Kaffeerösterei an der Cappenberger Straße im Oktober 2017 der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst gestartet ist und kannten seine Arbeit für Familien mit Kindern, die lebensverkürzende Krankheiten haben.“ Fachkundig geschulte Begleiter stünden diesen Familien zur Seite, mit Zuspruch und Zuwendung, aber eben auch bei ganz praktischen Belangen, etwa, wenn es darum gehe, Ferien zu organisieren. „Uns und dem Verein war deswegen klar, dass unsere Spende hier wirklich wichtiges soziales Engagement unterstützt.“

Mehr über den Ambulanten Dienst in Lünen erfahren Sie hier auf der Website der Initiative.

Thomas Kubiak (SIBA), Volker Seefeld (Vorstandvorsitzender NH/HH-Recyclingverein), Martina Jurisic (Deutscher Kinderhospiz-Verein, DKHV), Martin Gierse, Geschäftsführer DKHV, Birgit Zwicknagel (NH/HH-Recyclingverein), Harald Kownatzky, stellv. Vorstandsvorsitzender NH/HH-Recycling (v.l.). Foto: NH-/HH-Recycling
Thomas Kubiak (SIBA), Volker Seefeld (Vorstandvorsitzender NH/HH-Recyclingverein), Martina Jurisic (Deutscher Kinderhospiz-Verein, DKHV), Martin Gierse, Geschäftsführer DKHV, Birgit Zwicknagel (NH/HH-Recyclingverein), Harald Kownatzky, stellv. Vorstandsvorsitzender NH/HH-Recycling (v.l.). Foto: NH-/HH-Recycling

Sie haben Fragen?

Joachim Skock Telefon: 02306-7001-217
zurück